reonic logo

Solaranlage mit Speicher: Diese Kosten werden fällig!

Anna Vöpel
am 19.06.24

Ein Stromspeicher erhöht den Eigenverbrauch des Solarstroms im Haushalt und somit gleichzeitig auch die Rentabilität der Solaranlage. Dies macht nicht nur unabhängiger vom Stromnetz, sondern spart langfristig eine Menge an Energiekosten ein. Wie viel ein Speicher genau kostet und was er vor der Anschaffung zu beachten gilt, erklären wir hier.

Kosten Solaranlage mit Speicher: Das Wichtigste in Kürze

  • 💡 Stromspeicher erhöhen den Eigenverbrauch enorm.
  • 🤑 Die Kosten für Stromspeicher sind stark gesunken.
  • 💰 Ein Stromspeicher macht eine Solaranlage noch rentabler.
  • 🎉 Förderungen senken die Anschaffungskosten für Stromspeicher.

Was kostet eine Solaranlage mit Speicher?

Eine Solaranlage mit Speicher kostet aktuell zwischen 10.000 und 20.000 €. Die genauen Kosten sind abhängig von der Größe und Ausstattung der Anlage und des Speichers. Eine 5 kWp Solaranlage mit Speicher kostet beispielsweise 11.000 bis 13.000 €, was 2.400 € pro kWp Leistung entspricht. Eine 10 kWp PV-Anlage mit Speicher hingegen kostet 18.000 bis 20.000 €, was 1.900 € pro kWp ergibt.

Insgesamt kannst du davon ausgehen, dass du für eine Solaranlage mit Stromspeicher zwischen 1.800 und 2.500 € pro Kilowatt peak bezahlst. Dabei handelt es sich um die kompletten Anschaffungskosten inklusive Planung, Montage und Installation 🧑‍🔧

Solaranlage mit Speicher Kosten im Überblick:

Nennleistung Ertrag im JahrDachflächeØ Kosten Kosten pro kWp
4 kWp4.000 kWh24 m²10.000 - 11.000 €2.500 €
5 kWp5.000 kWh30 m²11.000 - 13.000 €2.400 €
6 kWp6.000 kWh36 m²12.000 - 14.000 €2.300 €
7 kWp7.000 kWh42 m²14.500 - 16.000 €2.200 €
8 kWp8.000 kWh48 m²15.500 - 17.000 €2.100 €
9 kWp9.000 kWh54 m²17.000 - 18.500 €2.000 €
10 kWp10.000 kWh60 m²18.000 - 19.500 €1.900 €
11 kWp11.000 kWh66 m²19.500 - 21.000 €1.800 €
12 kWp12.000 kWh72 m²21.000 - 22.000 €1.800 €

Die Vorteile von einem Stromspeicher

  • Ein Stromspeicher lagert den erzeugten Solarstrom, der nicht direkt verbraucht werden kann. So muss er nicht für die geringe Einspeisevergütung ins Netz gespeist werden.
  • Mit einem Speicher kann auch nachts oder an regnerischen Tagen Solarstrom genutzt werden.
  • Anstatt nur 30% des Solarstroms können mit einem Speicher bis zu 70% selbst verbraucht werden. So sparst du mehr Stromkosten 💸
  • Der Speicher macht unabhängiger vom Stromversorger und den steigenden Strompreisen.

💡 Tipp: Mit einem Energiemanagementsystem oder einer Wärmepumpe lässt sich der Eigenverbrauchsanteil am Solarstrom sogar auf bis zu 90% steigern. Mit Reonic können beide Komponenten direkt in der Planung und Angebotserstellung berücksichtigt werden.

So viel Kosten Stromspeicher 2024

Ein Stromspeicher fürs Eigenheim hat üblicherweise eine Speicherkapazität von 5 bis 12 kWh. Die Kosten für einen Speicher dieser Größe betragen 3.500 bis 7.000 €. Dabei gilt genau wie bei Solaranlagen, dass größere Speicher pro kWh Speicherkapazität günstiger werden 💸

Ein 5 kWh Speicher kostet beispielsweise etwa 800 € pro kWh, während ein 10 kWh Speicher bei 600 € pro kWh liegt.

Kosten nach Speichergröße

SpeichergrößeØ KostenKosten pro kWh
4 kWh3.200 €800 €
5 kWh4.000 €800 €
6 kWh4.500 €750 €
7 kWh5.250 €750 €
8 kWh5.600 €700 €
9 kWh5.850 €650 €
10 kWh6.000 €600 €
11 kWh6.600 €600 €
12 kWh7.200 €600 €

Preisentwicklung von Stromspeichern

Die Preise für Speicher sind in den letzten paar Jahren drastisch gesunken. So hatten Stromspeicher beispielsweise 2014 noch einen Preis von 2.300 bis 2.500 € pro kWh Speicherkapazität. Das ist eine Preisreduktion von gut 70% in den letzten 10 Jahren 🤑

Diese Preisreduktion der Kosten für Speicher liegt zum einen daran, dass die Nachfrage enorm gestiegen ist und sich deshalb eine Massenproduktion für die Hersteller lohnt. Zum anderen kam es durch die Entwicklung von E-Autos zu großen technologischen Fortschritten bei Lithium-Ionen-Batterien. Langfristig könnten die Preise für Stromspeicher deshalb noch etwas weiter sinken, jedoch nicht mehr allzu stark.

💡 Tipp: Wird bei einer Solaranlage mit Stromspeicher noch eine Wallbox dem System hinzugefügt, kann der Solarstrom auch zum Laden eines E-Autos verwendet werden. So lässt sich der Eigenverbrauch nochmals steigern.

Im Planungstool von Reonic ist bereits eine umfangreiche Datenbank mit den meisten E-Autos angelegt. Bei der Planung der Solaranlage kann einfach das jeweilige Modell des Kunden ausgewählt werden, was die Berechnungsgrundlage anpasst und kompatible Wallboxen anzeigt.

Lohnt sich eine Solaranlage mit Speicher?

Die Anschaffungskosten einer Solaranlage mit Speicher lohnen sich mehr denn je, da alleine schon die Speicherkosten drastisch gefallen sind. So kostet eine Solaranlage mit Speicher nur wenige tausend Euro mehr als eine ohne, spart dafür aber mehr als das Doppelte an Energiekosten ein. Ein Beispiel:

Keine SolaranlageMit 5 kWp SolaranlageMit 5 kWp Solaranlage und Speicher
Jährlicher Stromverbrauch4.500 kWh4.500 kWh4.500 kWh
Nennleistung Solaranlage-5 kWp5 kWp
PV-Ertrag-5.000 kWh5.000 kWh
Speicherkapazität--5 kWh
Benötigte Fläche-30 m²30 m²
Anschaffungskosten-7.500 €12.000 €
Eigenverbrauchsanteil-30 % -> 1.500 kWh70 % -> 3.500 kWh
Einspeiseanteil-70 % -> 3.500 kWh30 % -> 1.500 kWh
Erhalt Einspeisevergütung-284 € (8,11 Ct./kWh)122 € (8,11 Ct./kWh)
Kosten Strombezug1.575 €1.050 €450 €
Jährliche Ersparnis-525 €1.247 €

👉 Mit Reonic kann die Höhe der Einspeisevergütung spezifisch für jedes Angebot angepasst werden. Je nach Absprache mit uns kann auch ein genereller “Standardwert” festgelegt werden, mit dem alle Projekte kalkuliert werden.

Wann amortisieren sich die Kosten für eine Solaranlage mit Speicher?

Eine Solaranlage mit Speicher amortisiert sich je nach Größe und Stromverbrauch innerhalb von 8 bis 12 Jahren. Ist die Amortisationszeit länger als 15 Jahre, lohnen sich die Anschaffungskosten eventuell nicht, da die Lebensdauer eines Stromspeichers 15 bis 20 Jahre beträgt. Die Lebensdauer der Anlage selbst beträgt jedoch 30 bis 40 Jahre. So wird auch bei einem Austausch des Speichers nach 20 Jahren immer noch ein guter Gewinn erzielt 🤓

💡 Tipp: Eine Vielzahl an Bundesländern, Städten und Kommunen bietet extra Förderprogramme für Stromspeicher an. Diese reichen von Zuschüssen über 10% der Gesamtkosten bis hin zu 100 bis 300 € pro kWh Speicherkapazität. Informiere dich am besten bei deiner Stadt!

Außerdem gibt es noch das zinsgünstige Darlehen der KfW im Rahmen des Förderprogramms 270. Diese Förderung gilt für Solaranlagen und Stromspeicher.

Die Komplettlösung für Solarteure
Kunden gewinnen und PV-Anlagen effizient und ortsungebunden planen (inklusive Dachbelegung, Modulbelegung, Stringplanung)

Fazit

Eine Solaranlage mit Speicher ist eine rentable Investition, die die Unabhängigkeit vom Stromnetz erhöht und erhebliche Einsparungen bei den Energiekosten ermöglicht. Die Anschaffungskosten sind in den letzten Jahren deutlich gesunken, was die Rentabilität weiter steigert. Mit einem Eigenverbrauchsanteil von bis zu 70 % bietet eine Solaranlage mit Speicher eine wirtschaftlich attraktive Lösung, um Energiekosten zu sparen. Förderungen und zinsgünstige Darlehen senken die Anschaffungskosten weiter und verkürzen die Amortisationszeit.

⁉️ Häufig gestellte Fragen zu Kosten von Speichern:

Was darf eine Solaranlage mit Speicher kosten?

Eine Solaranlage mit Speicher sollte je nach Größe nicht mehr als 25.000 €, beziehungsweise 2.700 € pro kWp kosten. Ein durchschnittlicher Preis für eine 5 bis 10 kWp große Anlage mit Speicher liegt zwischen 10.000 und 20.000 €.

Was kostet ein Stromspeicher für ein Einfamilienhaus?

Ein Stromspeicher fürs Eigenheim mit einer Kapazität zwischen 5 und 12 kWh kostet zwischen 3.500 und 7.000 €. Die Kosten pro kWh Speicherkapazität liegen dabei zwischen 600 und 800 €.

Wie groß muss ein Stromspeicher sein?

Ein Stromspeicher für ein Einfamilienhaus sollte eine Kapazität von 5 bis 12 kWh haben, um den Eigenverbrauch des Solarstroms effektiv zu erhöhen. Dabei sollte die Speicherkapazität ungefähr so groß wie die Nennleistung der Anlage sein, um eine Über- oder Unterdimensionierung zu vermeiden.

Wie groß muss ein Stromspeicher für eine Wärmepumpe sein?

Für eine Wärmepumpe empfiehlt sich ein größerer Stromspeicher, idealerweise mit einer Kapazität von mindestens 10 kWh. Dies gewährleistet eine ausreichende Speicherung des erzeugten Solarstroms für den Betrieb der Wärmepumpe auch an sonnenarmen Tagen.

company logo
Deutschland
Österreich
Schweiz
Vereinigtes Königreich
Frankreich
Italien
Portugal
Brasilien

Standort Augsburg
Provinostraße 52
86153 Augsburg
Deutschland
Standort Berlin
Rosenstraße 17
10178 Berlin
Deutschland

Reonic GmbH
Amtsgericht Augsburg
HRB 36147
DE342755511

+49 (0) 151 2719 1156
Copyright © 2024 / Reonic GmbH / All rights reserved.